Masseur / med. Bademeister - Kosten/Finanzierung

    Als privater Bildungsträger finanziert sich die Berufsfachschule für Masseure und med. Bademeister über Schulgeld. Die Ausbildung ist daher schulgeldpflichtig. Auf Grund der staatlichen Anerkennung unserer Ausbildungen können unsere Schüler je nach persönlichen Voraussetzungen finanzielle Unterstützungen wie beispielsweise das Schüler-BAföG oder andere Förderungen beantragen. 

    Die monatlichen Gebühren betragen 180,00 Euro pro Monat. 

    In den Gebühren sind folgende Leistungen enthalten:

    • Unterricht in Theorie und Praxis
    • Praktikumsbetreuung
    • Betreuung unterrichtsbezogener Projekte
    • Verbrauchsmaterialien in Theorie und Fachpraxis (Kopien, Therapiematerialien)
    • Nutzung der schuleigenen Computer für Recherchen
    • Nutzung der Schulräume auch nach Unterrichtsende
    • Nutzung der schuleigenen Bibliothek
    • Aufnahme- und Prüfungsgebühren
    • Dienstbekleidung für den praktischen Einsatz

    Für Unterkunft, Verpflegung sowie Versicherungsschutz tragen unsere Schüler/innen selbst sorge. Außerdem können für Exkursionen und Lehrmittel Kosten anfallen. 

    Finanzierungsmöglichkeiten der Masseurausbildung Bad Füssing

    • Schulgeldersatz des Freistaats Bayern (kann nur über die Schule direkt beantragt werden, wird auch für nicht deutsche Schüler gewährt, sofern keine andere komplette Förderung vorliegt.) Nach Bewilligung dieses Fördermittels reduziert sich das Schulgeld auf ca. 85,00 Euro monatlich.
    • Schüler-BAföG
    • Kredit der KfW Bank
    • Kindergeld
    • Finanzierung über die Rentenversicherung oder Arbeitsagentur